Unterwegs auf der alten Axenstrasse © perretfoto.ch
Flüelen bei Nacht © Dani Gnos

Unterkunft suchen und buchen

Ankunft  
Abreise  
Erwachsene
A A A A A

Bristen – Maderanertal

Das Wanderparadies

Unweit des grossen Verkehrsstroms über den Gotthard zweigt in Amsteg die kurvenreiche Bergstrasse ins Maderanertal ab. Nach dem Überwinden einer rund 200 Meter hohen Talstufe, über die der Chärstelenbach rauschend hinunterstürzt, erreicht man das Dorf Bristen.

Im Maderanertal trifft man noch auf eine intakte und unverdorbene Natur, wie wilde Bergbäche, liebliche Seen, stäubende Wasserfälle, prachtvolle Bergwälder und eine vielfältige Alpenflora. Türkenbund, verschiedene Lilien, aber auch Männertreu und unzählige andere Blumen erfreuen das Auge. In den Morgen- und Abendstunden lassen sich mit etwas Glück auch Wildtiere beobachten. Das Tal wird umrahmt von markanten, mit Schnee und Gletschern bedeckten Bergen.

Das ganze Maderanertal ist beliebt als vielfältiges Wandergebiet. Vom leichten Wanderweg bis hin zum hochalpinen Pfad findet man die verschiedensten Routen.
Auch zum Klettern, Skitourenfahren, Fischen und Mountainbiken bietet das Tal ideale Voraussetzungen.
Uri Tourismus AG
Schützengasse 11
6460 Altdorf UR
Tel. +41 (0)41 874 80 00
Fax +41 (0)41 874 80 01
info@uri.swiss
www.uri.swiss
Map

Infobox

Highlights

Weit hinten im Maderanertal befindet sich auf 1349 m ü.M. das nostalgische Hotel Maderanertal.
Wer nach 1,5 Stunden Fussmarsch (von der letzten asphaltierten Strasse weg) das Hotel Maderanertal Balmenegg erreicht, ist überrascht von der ansehnlichen Hotelanlage. Sie liegt auf dem Felsplateau Balmenegg, inmitten von alten Tannen mit weit ausladenden Ästen und knorrigen Wurzeln, umgeben von saftgrünen Moosen und graudürren Flechten.

Favoriten

Pauschalen und Kurzferien