Den Ausblick geniessen © A. Sanchez
Wegweiser im Brunnital © A. Sanchez

Unterkunft suchen und buchen

Ankunft  
Abreise  
Erwachsene
A A A A A

39. Etappe: Spannorthütte–Berggasthaus Z'graggen–Brüsti

Spannort Hütte SAC © Uri Gotthard hoch hinausBerggasthaus Z'Graggen © Uri Gotthard hoch hinaus

Spannorthütte–Brüsti

Der Abstieg von der Spannorthütte zur Alp Stäfeli folgt den Wegkehren des schmalen, grasbewachsenen Geissrückens, mal links vom Grat, mal rechts davon. Beim Stäfeli überquert der Weg den jungen Stierenbach und nimmt eine erste Steilstufe Richtung Blackenalp in Angriff.

Hier, wo der Sage nach das Greiss von Surenen vor einer Jungfrau kapitulieren musste, verweilen Sie gerne bei den Urner Älplern und geniessen in der gastlichen Hütte einen unverfälschten Urner Kaffee.

Der Weiterweg neben den Felswänden des Blacken- und Brunnistocks wird nun steiler und erreicht nach einer kleinen Schutzhütte den Surenenpass (2291 m). Der Abstieg über die noch vorhandenen Schneefelder geht zügig voran. Vorbei am Angistock gelangen Sie zum Nussfrutli (1953 m) und über den Geissrüggen auf gut gesichertem Grat gegen das floristisch interessante Gebiet des felsigen Chraienhöreli. Nach dem Grat folgen Sie dem Alpweg und steigen durch lichten Bergwald mitten durch das Pflanzenschutzgebiet zum Berggasthaus Z'GRAGGEN ab.

Bei der Talfahrt mit der Luftseilbahn zeigt sich die imposante Gebirgslandschaft aus der Vogelperspektive, tief eingeschnitten liegt der Urnersee im Flüeler Becken. Öffentliche Verkehrsmittel bringen Sie bequem nach Flüelen, zum Ausgangspunkt der unvergesslichen Erlebnistour im Alpenkranz Uri.
Uri Tourismus AG
Schützengasse 11
6460 Altdorf UR
Tel. +41 (0)41 874 80 00
Fax +41 (0)41 874 80 01
info@uri.swiss
www.uri.swiss
Map

Infobox

Wanderzeit: 6–6,5 h

Hinweise zum Wandern
Karte: Route Nr. 39
Schwierigkeit: weiss-rot-weiss 
Wanderkarten

Berggasthaus Z'graggen

Favoriten

Pauschalen und Kurzferien