Den Ausblick geniessen © A. Sanchez

Den Ausblick geniessen © A. Sanchez | Unterschächen

Wegweiser im Brunnital © A. Sanchez

Wegweiser im Brunnital © A. Sanchez | Unterschächen

Unterkunft suchen und buchen

Ankunft  
Abreise  
Erwachsene
A A A A A

Alpenkranz Uri

1 - 10 von 21

1. Etappe: Klewenalp–Gitschenen

Klewenalp–Gitschenen
Map
Von der Klewenalp (1600 m ü.M.), die man bequem mit der Seilbahn von Beckenried aus erreicht, folgen Sie dem Bergsträsschen hinab zum Restaurant Tannibüel. Dort leitet ein Wegweiser zum Aufstieg Melchgädeli, Alp Stafel, Hoch Stand und dem Chälenegg entlang zum Hinterjochli (2105 m ü.M.).
» Mehr

2. Etappe: Gitschenen–Isenthal–Biwald

Gitschenen–Biwald
Map
Ab der Talstation der Luftseilbahn Gitschenen (990 m) bei St. Jakob im Isenthal wandern Sie durch kühle Waldpartien taleinwärts zum romantischen Chimiboden (1206 m). Über das Steinhüttli (1400 m) quert die Route den Wilderbutzenstafel und erreicht auf gutem Bergweg die touristisch bewirtschaftete Alp Biwald (1694 m).
» Mehr

3. Etappe: Biwald–Sassigrat–Musenalp

Biwald–Musenalp
Map
Durch grosse Steinblöcke, dann über mässig steile Alpweiden, wandern Sie hinauf zum aussichtsreichen Sassigrat (1868 m). Gleichzeitig wechseln Sie vom Isenthaler Grosstal hinüber ins Chlital.
» Mehr

4. Etappe: Musenalp–Bärchi–Bauen–Eggberge

Musenalp–Eggberge
Map
Begleitet vom Chlitaler Bach wandern Sie von der Musenalp durch das Chlital zum Bergdorf Isenthal. Eine von Wald umsäumte Erschliessungsstrasse bringt die Wanderer auf der anderen Talseite gemächlich hinauf über die hintere zur vorderen Bärchi. Ein Aussichtspunkt mit einem Panorama der Urschweiz, der seinesgleichen sucht.
» Mehr

5. Etappe: Eggberge–Schön Chulm–Lidernen

Eggberge–Lidernen
Map
Nach der Bergstation der Luftseilbahn Flüelen–Eggberge folgen Sie dem Güterweg und steigen hinauf zum markanten Hüenderegg (1874m). Nach dem Fleschsee (Feuerstelle) folgt die Chalberweid, dann ändert sich das Wegprofil.
» Mehr

6. Etappe: Lidernen–Rossstock–Biel

Lidernen–Biel
Map
Gut sichtbare Markierungen weisen den Weg von der Lidernenhütte in die Senke des Oberhüttli. Über den Sattel vom Mälchbödeli folgt der luftige Grat zum Rossstock (nur für Schwindelfreie!). Eingeleitet wird der Abstieg durch eine steile Runse hinunter zur Ober Frutt mit anschliessendem Richtungswechsel zum Kinzigpass (2073 m).
» Mehr

7. Etappe: Alp Biel–Chinzigpass–Geissgrätli–Ratzi

Biel–Ratzi
Map
Vom Chinzigpass (2070 m) beginnt man zuerst mit einem kurzen Abstieg gegen die Alp Chinzertal. Nach 100 Metern biegt rechts die blau-weiss markierte Route gegen Osten in Richtung Gamperstock ab und führt den Wanderer anfänglich etwas mühsam über verkarstetes Gelände in eine sensationelle Kalklandschaft, die ihresgleichen sucht.
» Mehr

8. Etappe: Ratzi–Balm–Klausenpass

Ratzi–Klausenpass
Map
Durch leicht bewaldetes Gelände folgt man nach dem Ratzi (1520 m), das bequem mit der Seilbahn von Spiringen aus erreicht werden kann, der Beschilderung des beliebten Schächentaler Höhenwegs. Stets präsent ist auf der gegenüberliegenden Talseite die ungeheuer steile Nordwandflucht der Windgällen-Ruchenkette.
» Mehr

9. Etappe: Klausenpass–Wannelen–Unterschächen–Haldi

Klausenpass–Haldi
Map
Vom Klausenpass steigen Sie über mehrere Wasserläufe und interessantes Karstgebiet zur Chammlialp (2049 m). Nach Überschreiten einer Moräne, folgt ein etwas ausgesetzter Weg zur Oberalp, anschliessend ein steiler Zickzack-Weg weiter hinab zur Nideralp. Wer die Route beenden will, benützt bei der nachfolgenden Alp Wannelen (1624 m) die Seilbahn hinunter in den Talboden von Unterschächen.
» Mehr

10. Etappe: Haldi–Bälmetergrätli–Öfeli–Ronen–Strengmatt

Haldi–Strengmatt
Map
Von der Bergstation Haldi gelangt man durch den Studenbergliwald zum Skihaus Oberfeld (45 Minuten). Hier folgt man dem Weg zum hinteren Talkessel bis zur Abzweigung Pfaffenwald (1460 m). Begleitet von der einmaligen Fernsicht über den Urnersee beginnt der steile Aufstieg zum Butzenboden und Bödmer unter dem Hoch Fulen aufwärts bis zum Sattel des Bälmetergrätli (2252 m).
» Mehr
1 - 10 von 21

Favoriten

Pauschalen und Kurzferien